katzen sind anfällig für stressKatzen stellen ungemein sensible Tiere dar und sind daher auch sehr anfällig für Stress. Bereits die kleinste Veränderung in der Umgebung der Katze kann das Tier erheblich unter Stress setzen und häufig ist dies für den Katzenhalter nicht sofort ersichtlich, denn eine Stressbelastung äußert sich bei Katzen durch sehr unterschiedliche Signale. Aus diesem Grund sollte sich ein Katzenhalter über die meist verbreitetsten Stresssignale bei Katzen informieren, damit er seinem Tier bei Bedarf helfen und zur Stressbewältigung beitragen kann.

Wie zeigt sich Stress bei einer Katze?

Je nach grundlegendem Wesen einer Katze zeigt sich ein hohes Stressaufkommen durch eine Verhaltensweise, die grundsätzlich vom natürlichen und gewohnten Verhalten des Tiers abweicht. So zeigen viele Katzen ihr stressbedingtes Unwohlsein durch das Verstecken hinter Möbelstücke, durch eine hohe “Gesprächigkeit” oder durch einen ständigen Rückzug von den Mitbewohnern. Auch abweichende Fressgewohnheiten, Aggressivität und häufiges Kratzen an Möbelstücken können Signale für Stress sein, sofern diese Verhaltensweisen vom eigentlichen Verhalten des Tiers abweichen und plötzlich aus nicht ersichtlichen Gründen auftreten. Meidet eine Katze strickt bestimmte Plätze in der Wohnung, so ist der Stress zumeist mit dort auftretenden Ereignissen oder Veränderungen verbunden. Weitere Anzeichen für Stress können mitunter auch Durchfall, Verstopfung, Unsauberkeit und Unruhe darstellen, wobei hier geklärt werden muss, ob nicht eventuell eine Erkrankung bei dem Tier vorliegt.

Die Katze beobachten

Um die Quelle für den Stress der Katze ermitteln zu können, muss der Katzenhalter sein Tier sehr genau beobachten, was mitunter nicht wenig Zeit in Anspruch nimmt. Grundsätzlich sollte der Halter immer für sein Tier da sein, sobald sich die Signale für den Stress zeigen, sein Tier hierbei streicheln und beruhigend auf die Katzen einwirken. Keinesfalls darf die Katze für ihr abweichendes Verhalten bestraft werden und sollte sich die Katze aufgrund von Stress verstecken, darf sich auch nicht gegen ihren Willen aus dem Versteck geholt werden. Dem Tier muss gezeigt werden, dass keine Gefahr besteht und in vielen Fällen werden Veränderungen und bestimmte Situationen, die bei der Katze Stress auslösen, mit der Zeit akzeptiert und das Verhalten normalisiert sich wieder.

Wie beseitigen Sie Stress bei Ihrer Katze und wie zeigt er sich bei Ihrem Tier? Ich bin sehr gespannt auf Ihre Kommentare!

Viele Grüße

Sandra Marcel

Pet-Fit Redaktion

Bild © by istockphoto.com / Xseon

Stresssymptome bei der Katze
Markiert in:        

Einen Kommentar dazu schreiben: