HundDerzeit finden sich immer mehr Publikationen in der Fachpresse und auf speziellen Onlineportalen, in welchen das Kollagen bezüglich der Gelenkgesundheit bei Hunden Erwähnung findet. Häufig wird in diesen Artikeln vor einem unbemerkten Kollagenmangel in den Gelenkknorpel von Hunden gewarnt und daher fragen sich viele sorgsame Hundebesitzer, was sich genau hinter dem Kollagen verbirgt und ob es für die langfristige Gelenkgesundheit bei ihrem Hund wirklich einen so wichtigen Stellenwert einnimmt.

Das Kollagen findet sich in jedem Gelenkknorpel

Die Gelenkknorpel von Hunden enthalten von Natur aus eine bestimmte Menge an Kollagen, welches in der Knorpelmasse für die Bildung überaus flexibler Fasern benötigt wird. Diese Kollagenfasern sorgen wiederum für eine optimale Flexibilität der Gelenkknorpel, die für deren grundlegende Funktion, die Pufferung der auf die Gelenke einwirkenden Belastungen, absolut existenziell und unabdinglich ist. Verringert sich die Konzentration des Kollagens in einem Knorpel, stellt sich nach und nach ein Rückgang der Kollagenfasern und im weiteren Verlauf auch des gesamten Knorpels ein, wodurch die Belastungseinwirkungen die Gelenke früher oder später direkt und im schlimmsten Fall sogar irreparabel schädigen können.

Die Kollagenkonzentration kann durch unterschiedliche Umstände abnehmen

Doch wie kommt es zu einer Verringerung der Konzentration an Collagen in den Gelenkknorpeln bei Hunden? Für die Beantwortung dieser Frage müssen unterschiedliche Faktoren in Betracht gezogen werden. Zum einen kann ein Mangel in der Knorpelmasse bei einem Hund aus dessen natürlichem Alterungsprozess resultieren und zum zweiten spielt hierfür auch die Ernährung des Hundes nicht selten eine maßgebliche Rolle. Damit die sich die Kollagenmenge in der Knorpelmasse auf einem gesunden Niveau bewegt, muss der Hund regelmäßig dieses wichtige Strukturprotein über die Nahrung aufnehmen. Kommt es zu einer Unterversorgung des Hundekörpers, so sinkt auch der Kollagenspiegel in den Gelenkknorpeln der Tiere leider nach und nach ab. Das Resultat aus dieser Unterversorgung sind im schlimmsten Fall überaus schmerzhafte Gelenkprobleme aufgrund der Unterfunktion der Gelenkknorpel und dem hiermit zumeist verbundenen Gelenkverschleiß.

Wie kann ein Hund mit ausreichend Kollagen versorgt werden?

Ein Hundebesitzer kann bei seinem Hund bereits im Vorfeld entgegenwirken oder eine bereits bestehende Unterkonzentration in den Knorpeln seines Tieres wieder ausgleichen. Dafür bietet sich die Möglichkeit, seinem vierbeinigen Freund eine spezielle und rein natürliche Zusatznahrung mit hoch konzentriertem Collagen zu verabreichen. Mithilfe einer derartigen Nahrungsergänzung für Hunde, wie beispielsweise mit dem Produkt DOG FIT by PreThis® JOINTS coallgen für Hunde, lässt sich sehr einfach und langfristig die Gelenkgesundheit eines Hundes erhalten und auch bestehende Gelenkprobleme können mithilfe dieser sehr hochwertigen Zusatznahrung effektiv gelindert werden.

Der Pet-Fit Tipp: DOG FIT by PreThis JOINTS collagen für Hunde im Shop

Kollagen ist auch für Hunde wichtig

Einen Kommentar dazu schreiben: